auf der Internetseite des Eifelvereins OG Steffeln

Steffeln

 Vulkangarten Steffeln   Foto: Willi Schroden

 

Die Ortsgruppe des Eifelvereins heisst Sie herzlich

willkommen in Steffeln in der westlichen Vulkaneifel.

Sie finden hier auf einer Höhenlage von 460 bis 640 Meter ü. NN vielfältige Zeugnisse vulkanischer Tätigkeit vor etwa einer halben Million Jahren: Schlackenkegel wie den Steffelnkopf, Palagonittuffringe (unterhalb der Kirche), vulkanische Explosionstrichter (“Trockenmaare”) und kohlesäurehaltige Mineralquellen (“Drees”). Der “Vulkangarten Steffelnkopf” vermittelt den Eindruck eines Vulkantrichters mit anstehender Basaltwand. Hier lernen Sie verschiedene Formen vulkanischer Tätigkeit kennen.

Schöne alte Buchenwälder, zum großen Teil kommunaler Forstbesitz seit 1638, laden zum Wandern und im Winter zum Langlauf ein. Geniessen Sie die phantastische Weitsicht über die Eifeler Vulkanberge von der Höhen des Steffelnkopfes und dem mit einer Votivkapelle bekrönten Wahlhausen Berg.

Der Eifelverein Steffeln hat für Sie die schönsten Wanderrouten markiert, auf denen Sie besonders auf die vielen Wegekreuze, viele davon aus dem heimischen Lavatuff gefertigt, achten sollten (4 örtliche Rundwege, Rundweg Maare-Vulkane-Dreese, Vulkanpfad, Felsenweg (HWW4) ).

Sehens- und Merkwürdigkeiten

Bei einem Spaziergang durch das Dorf mit seinen knapp 450 Einwohnern können Sie selbst nachvollziehen, warum Steffeln im Wettbewerb “Unser Dorf soll schöner werden” 1997, 1998 und 2001 als schönstes Dorf im Kreis Vulkaneifel ausgezeichnet wurde.

Der steil aus dem Talgrund aufwachsende Palagonittuffelsen trägt die hochaufragende Pfarrkirche St. Michael. An der Stelle einer hochmittelalterlichen Burganlage (1282 erwähnt) errichtet -in der östlich an den Chor sich anschliessende Sakristei mit ihrer barocker Haube wird die Burgkapelle vermutetet -wurden Langschiff und Chor mit gotisierenden Kreuzgewölben im Jahr 1711 erneuert. Der mächtige Westturm wurde 1923/24 aufgeführt. Beachtenswert ist die 1999 erneuerte Innenausmalung.

Zusammen mit der Pfarrkirche bilden das barocke Pfarrhaus und die Relikte eines Schultheißen-Hofes aus dem (15.-18. Jahrhundert) ein reizvolles Bauensemble.

Im Ortsteil Auel lohnt besonders ein Besuch der ehemaligen Wallfahrtskirche Unsere liebe Frau (.15.18. Jahrhundert) mit sehenswerter Barockausstattung aus der Mitte des 18. Jahrhunderts.

Zahlreiche erhalten gebliebene alte Bauernhöfe weisen als Winkelhöfe oder in der Form des Trierischen Quereinhauses typische Bauformen des 17. bis 19. Jahrhunderts auf und geben Auel und Steffeln das charakteristische Gepräge.

Gute regionale Küche bieten das  Balance-Vulkanhotel Steffelberg   ,Hochstr. (3* Hotel, kl. Saal, Biergarten; Tel. 8506) und die Gastwirtschaft Sünnen, Brunnenstr. (Kegelbahn, gr. Saal, Biergarten ; Tel. 8510).

Wanderung Gerosteiner Keltenpfad am 18. Juni um 14 Uhr --- Kommt gut durch den Lockdown und bleibt gesund ---- ----

Der Eifelverein Steffeln lädt zu seiner ersten Wanderung in 2021 über den Gerolsteiner Keltenpfad ein.

Wir treffen uns am Dorfgemeinschaftshaus und fahren mit PKWs zum Parkplatz an der Löwenburg.

Die mittelschwere Wanderung führt uns von der Löwenburg zun Aussichtspunkt Heiligenstein, durch den Pelmer Buchenwald zum Vulkan und zur Keltenburg Dietzenley mit seinem Aussichtturm. Nach einer Rast wandern wir zum Davidskreuz und am Grafenkreuz vorbei zur Büschkapelle. Über den Waldlehrpfad  am Ehrenfriedhof und der Hubertuskapelle vorbei kehren wir zu unserem Ausgangspunkt zurück.Die Wanderstrecke beträgt ca. 7 km und dauert etwa 3 Std..Eine Schlusseinkehr ist vorgesehen.

Wir wenden die Corona-Schutzmaßnahmen an.

Anmeldung bei Wanderführer Rudolf Heinzelmann

 Telefon 06593 2369903

Liebe Wanderfreunde,

der Frühling ist da und es drängt uns alle in die Natur hinaus. Lange haben wir wegen der notwendigen Disziplin in der Pandemie auf geführte Gruppen-Wanderungen verzichten müssen.

Die stetige Verbesserung der Situation lässt nun „kontaktlose Sportveranstaltungen im Freien“ zu – so die amtliche Formulierung.

Wenn sich die Pandemielage weiterhin entspannt, werden wir mit einer Wanderung am 18. Juni über den Keltenpfad bei Gerolstein unsere  Wanderungen wieder aufnehmen  können.

Weitere Informationen werden rechtzeitig veröffentlicht werden.

Wanderplan vom 21.Juni bis 25.Juni 2021

Mo. 21.6.  –„ Mürmes Rundweg“ m. gekürzter Route d. „ Antoniusweges“

Start: Antoniusplatz im Büchelweg, 54552 Ellscheid

Parken am Bürgerhaus

Naturschutzgebiet Mürmes, traumhafte Ausblicke – 13,8 km – 210 hm

Anfahrt: ca. 34 Min. – 38 km üb. A1 B421

Di. 22.6. – „Zwei Täler Blick“ – ca. 14 km – 232 hm

Start und Parken: Kirche St. Nikolaus, 54518 Osann-Monzel

Aussichten ins Lieser- und Moseltal, röm. Kelteranlage, Wassertretbecken

Anfahrt: ca. 56 Min. – 72 km üb. A1

Mi. 23.6. – „Auf den Spuren von Fürstin Margaretha“ – ca. 14 km

Start und Parken: Kapellenstraße, 53533 Aremberg

Pfarrkirche St. Nikolaus u. Schutzengelkapelle, Aremberg  „Bläke Fritz“ Denkmal in Eichenbach

Anfahrt: ca. 33 Min. – 32 km üb. B258

Do. 24.6. – „Auf den Spuren der Grünen Hölle“ – ca. 11 km – 271 hm

Start und Parken: Quiddelbach Nähe Kirche

Anfahrt: ca. 36 Min. – ca. 38 km üb. L 10

Fr. 25.6. –„ Irsenpfad: Tal der Biber“ (Dahnen) – ca. 12 km – 401 hm

Start und Parken: WP an der L 1, Wehrbüsch, 54689 Dahnen

unberührte Natur

Anfahrt: ca. 44 Min. – 51km üb. A60

 

Hallo Wanderfreundinnen und Wanderfreunde seid ihr bereit?

So langsam wird es wieder. Gerastet wurde lange genug.

Geplant ist eine Heimat-Wander -Woche vom Mo. 21.Juni bis Fr. 25.Juni 2021

Da es durch die Corona Beschränkungen keine Planungssicherheit im Bezug auf Übernachtungen gab, starten die Wandertage täglich von zu Hause aus.

Fahrgemeinschaften können je nach Stand der Impfungen nach persönlicher Absprache gebildet werden.

Um ein wenig Urlaubsgefühl aufkommen zu lassen ist zum Abschluss eines jeden Wandertages eine gemeinsame Einkehr  (draußen, freiwillig) vorgesehen.

Alle Touren haben mittleren Schwierigkeitsgrad und beginnen 

um 10.30 Uhr  am genannten Wanderparkplatz.

Die jeweils aktuell geltenden Corona Vorschriften sind zu beachten.

Wer Interesse hat, bitte kurz anmelden, wegen ggf. Einschränkung der Personenzahl!

Auf ein gutes Gelingen und mal wieder viel Spaß beim Entdecken unserer schönen Eifel  hofft

Eure Wanderführerin Steffi

Liebe Vereinsmitglieder

Sicher wartet ihr auf die Ankündigung von Veranstaltungen des Eifelvereins Steffeln, die nächste Wanderung, die Einladung zur Jahreshauptversammlung

Als wir im November vorigen Jahres die Veranstaltungsplanung für 2021 angingen, waren wir uns im Klaren, dass es unrealistisch wäre, in den ersten beiden Monaten des neuen Jahres überhaupt Veranstaltungen anzusetzen. Die Corona-Situation würde dies absehbar nicht zulassen.

Vulkangarten 5020

Erlebnis Erdgeschichte: Vulkangarten Steffeln verdeutlicht geomorphologische Vorgänge

DSC01554

Vergrößerung Bild anklicken